VHS Langenzenn - die Volkshochshule

VHS Langenzenn | Wissen und mehr

Herzlich willkommen auf der Homepage der VHS Langenzenn.

Entdecken Sie unser vielseitiges Kursangebot. Wir würden uns freuen, Sie zu unseren Teilnehmern zählen zu dürfen.

Bildung ist unser Programm und unser Motto "Leben begleitendes Lernen".

Das gesamte Angebot an Kursen finden Sie ebenfalls in unserem Programmheft, das im Landkreis, an den bekannten Stellen ausliegt.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und beraten Sie bei der Wahl des richtigen Kurses!

Vom 01.08. - 26.08.2016 (Sommerferien) ist die Geschäftsstelle nicht regelmäßig besetzt. Eingehende Post wird bearbeitet. Wenn Sie uns eine schriftliche Nachricht oder eine Mail hinterlassen, dann rufen wir gerne zurück.

Die neuen Programmhefte erscheinen voraussichtlich am Donnerstag, 01.09.2016. Ab diesem Zeitpunkt finden Sie das Programm auch online auf unserer neugestalteten Homepage. Semesterbeginn ist am Montag, 26.09.2016.

Vorschau für das Herbst/Wintersemester 2016/2017, Vorträge, Lesungen, Exkursionen, Tagesfahrten und Reisen. Anmeldung ist ab sofort möglich, außer für die Reise nach Baltrum.

Termin und Ort standen bei Drucklegung noch nicht fest, bitte erkundigen Sie sich in der Geschäftsstelle.
005, Informationsvortrag für die Griechenlandreise
Harald Stinzing
Für alle, die Interesse an der Reise Griechenland haben, ist dieser Info-Abend wichtig und interessant. Sie erhalten Informationen über Land und Leute, Impfungen, das Wetter und vieles mehr. Sie können sich außerdem mit der Reisebegleitung unterhalten und andere Teilnehmer kennenlernen. Für diesen Info-Abend ist keine Anmeldung erforderlich.

006 Aus dem Nähkästchen geplaudert, Lesung mit Fritz Stiegler
Gebühr: 4,00 Euro
Freitag, 18.11.2016, 18.30-20.00 Uhr, Bürgerhaus Langenzenn
Zum Wochenausklang liest Fritz Stiegler aus seinen Büchern und erzählt Geschichten, aus dem Leben eines Bücher schreibenden Landwirts.

007, Auf die Pilze fertig los
Gebühr: 6,00 Euro, Kinder ohne Gebühr
Samstag, 15.10.2016, 9.00-11.00 Uhr
Sissi Stanek
Treffpunkt: Wanderparkplatz am Dillenberg, von Keidenzell kommend Richtung Deberndorf, der erste Parkplatz links.
Wenn Sie Pilze als kulinarische Köstlichkeit schätzen, sollten Sie sich auf die Suche machen. Bei der Exkursion mit der Pilzsachverständigen der NHG Nürnberg werden Sie nicht nur Pilze finden, sondern auch erfahren, wann und wie man diese sammelt und nebenbei viel Interessantes über Pilze erfahren. Die Exkursion ist auch für Kinder ab 7 Jahren in Begleitung Erwachsener gut geeignet und wird bei jedem Wetter stattfinden.

008, Nürnberg - Hexerei und Zauberwahn
Gebühr: 9,00 Euro, Kinder ohne Gebühr
Samstag, 15.10.2016, 15.30-17.00 Uhr
Antje Schirmer
Treffpunkt: 15.30 Uhr, Am Hexenhäusle, Vestnertorgraben 4
Im 16. Jahrhundert wurden vermeintliche Hexen und Zauberer im Heilig Römischen Reich verfolgt und verurteilt. Gab es sie auch in der Reichsstadt Nürnberg? Der Innere Rat und der Scharfrichter spielen dabei eine wichtige Rolle. Auf unserem Rundgang erfahren Sie Wissenswertes über eine längst vergessene Glaubens- und Vorstellungswelt sowie über menschliche Schicksale bei den Nürnberger Strafprozessen.Schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich, auch für Kinder, da bei dieser Exkursion, genau wie bei allen anderen Veranstaltungen die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt.

009, Die "Frankennuss-Plantage"
Gebühr: 5,00 Euro, Kinder ohne Gebühr
Samstag, 22.10.2016, 13.30-16.00 Uhr
Martin u. Fritz Stiegler
Treffpunkt: Haselnusshalle in Gonnersdorf (Schotterweg, Bachbrücke, Richtung Osten)
Fast wie im Piemont ist die Lage der Haselnuss-Plantage von Fritz Stiegler, dem schreibenden Landwirt aus Gonnersdorf. Im Süden streift der Blick die nahe Cadolzburg und im Nordosten das nahe gelegene Roßendorf. Circa vierzig verschiedene Sorten kultiviert er auf zwei Hektar Fläche, um Anfälligkeit und Ertrag zu testen. Bei der zweieinhalbstündigen Exkursion führt der Besitzer durch die Plantage und erzählt jede Menge Wissenswertes über die „Frankennuss“. Anschließend können die Teilnehmer im Hofladen Haselnüsse und „nussige Köstlichkeiten “ probieren und beim Röstvorgang zuschauen. Schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich, auch für Kinder, da bei dieser Exkursion, genau wie bei allen anderen Veranstaltungen die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt.

010, Das unterirdische Langenzenn und der Hopfen
(In Zusammenarbeit mit dem Heimatverein)
Gebühr: 4,00 Euro, Kinder ohne Gebühr
Sonntag, 23.10.2016, 13.30-15.30 Uhr
Kurt Sellner
Treffpunkt: Martin Luther-Platz, Heimatmuseum
Vor 130 Jahren zeigten die sich zum weiten Wiesengrund neigenden Talhänge dem Besucher Langenzenns eine fast zusammenhängende Hopfenbedeckung mit vielen tausend aufragenden Stangen, die den Reben der wertvollen Schlingpflanze als Stütze dienten. Noch um 1850 befand sich der Langenzenner Hopfen auf der Höhe seines Rufs und der Absatz ging gut. Obwohl sich auch auf den Gemarkungen vieler anderer Gemeinden des Bezirks Hopfenanlagen befanden, war die bebaute Fläche um Langenzenn größer, als die aller anderen Ortschaften zusammen. 1870 fielen von 931 Tagewerk mit Hopfen bebauter Anlagen des Landkreises Fürth, etwa 500 auf Langenzenn. Die Führung durch Langenzenn geht an ehemaligen kleinen und großen Bierbrauereien vorbei, zeigt die heute noch beeindruckend hohen Dächer zur Hopfentrocknung und führt als Höhepunkt in zwei tiefe dunkle Langenzenner Keller, die zur damaligen Bierfässer-Lagerung dienten. Bitte mit festen Schuhen kommen und eine Taschenlampe pro Person mitbringen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich, auch für Kinder, da bei dieser Exkursion, genau wie bei allen anderen Veranstaltungen die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt.

011, Die Welt der Schokolade
Exkursion in die Chocothek der Confiserie Riegelein in Cadolzburg
Gebühr: 5,00 Euro, Kinder ohne Gebühr
Donnerstag, 03.11.2016, 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Treffpunkt: Tiembacher Str. 11, 90556 Cadolzburg
Tauchen Sie ein in die zartbitter süße Welt der Schokolade und schauen den Schokoladen-Machern über die Schulter. Erfahren Sie Wissenswertes auf einem Rundgang durch die gläserne Manufaktur der Chocothek, über die Herkunft, Herstellung und die geschmacklichen Unterschiede der Schokolade. Ein besonderer Anziehungspunkt ist der 1,30 Meter hohe Schokoladenbrunnen, aus dem man selbst Schokolade zapfen kann. Genießen Sie bei einer Verkostung den traumhaften Geschmack erlesener Schokolade, die frisch zubereitet und mit Liebe kreiert auf Sie wartet. Nach der Exkursion besteht die Möglichkeit Saisonartikel und Spezialitäten zu attraktiven Preisen einzukaufen. Schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich, auch für Kinder, da bei dieser Exkursion, genau wie bei allen anderen Veranstaltungen die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

012, Schmeckt es? Bassd scho! Ein kulinarischer Rundgang durch Fürth
Gebühr: 11,00 Euro, Kinder ohne Gebühr
Freitag, 04.11.2016, 17.30-19.30 Uhr
Geschichte für Alle e.V.
Treffpunkt: Haupteingang Rathaus, Königsstr. 88, Fürth
Ein kulinarischer Rundgang durch Fürth, incl. zahlreicher Kostproben.
Warum waren Fressvereine so beliebt? Welche Nahrungsmittel wurden in den "Hucklketzn" transportiert? Was waren "Gourmanden" und warum kam ausgerechnet der Hering in Fürth gerne auf den Teller? Was landete in den letzten Jahrhunderten in den Fürther Kochtöpfen und wie ging man in der Kleeblattstadt mit Hungersnöten um? Diese und ähnliche Fragen beantwortet dieser kurzweilige Rundgang rund um die Ernährungsgeschichte in Fürth - zahlreiche Kostproben inklusive. Schmeckt es? Schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich, auch für Kinder, da bei dieser Exkursion, genau wie bei allen anderen Veranstaltungen die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

013, Der Duft der kleinen schwarzen Bohne
Gebühr: 20,00 Euro, Kinder ohne Gebühr
Samstag, 12.11.2016, 14.00-16.00 Uhr
Treffpunkt: Die fränkische Kaffeerösterei Espressone, Am Farrnbach 8, 90556 Cadolzburg
Kaffee und mehr! Sein Geschmack ist unverwechselbar und die Art der Zubereitung fast schon eine Zeremonie. Kultiviert wird die Kaffee-Pflanze in Südamerika und in Afrika. Bis jedoch das beliebte aromatische Getränk in unsere Tassen gelangt, hat es einen langen Weg hinter sich. Erst an seinem Bestimmungsort werden bestimmte Mischungen zusammengestellt. Durch die Röstung entwickeln sich seine feinen Aromen, welche die Säure und Bitterkeit beeinflussen. Das Seminar informiert Sie über Herkunft, Anbau, Qualität, Röstung und Zubereitung des Kaffees. Anhand der verschiedenen Röstungen lernen Sie Unterschiede in Geruch und Geschmack zu erkennen und unterscheiden, um für sich selber die richtige Bohne zu finden. Außerdem werden Ihnen verschiedene Kaffeemaschinen vorgestellt. Mit einem frisch gerösteten, von feinster Crema gekrönten Espresso werden Sie am Ende des Seminars belohnt und ein neues unvergessliches Geschmackserlebnis wahrnehmen. Schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich, auch für Kinder, da bei dieser Exkursion, genau wie bei allen anderen Veranstaltungen die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

014, Die Bibel - ein Buch zum Stöbern
Gebühr: 5,00 Euro, Kinder ohne Gebühr
Samstag, 04.02.2017, 14.00-15.30 Uhr
Michael Hallenberger
Treffpunkt: Bibel-o-thek, Prinzregentenplatz 11, 90579 Langenzenn
Die Erfindung des Buchdrucks veränderte die Welt. Wichtige Nachrichten wurden zuvor durch die Stadtschreiber per Ausruf auf dem Marktplatz bekannt gegeben. Mit der Erfindung des Buchdrucks und dem Druck der Gutenbergbibel wurde der Wunsch, die Bibel selbst zu lesen und nicht nur zu hören, sehr groß. Drucker haben sich sehr viel Mühe gegeben, diesem Wunsch nachzukommen. So gab es dann nach der lateinischen Gutenbergbibel (1454) innerhalb von gut 80 Jahren 18 deutschsprachige gedruckte Bibelübersetzungen. Mit der 19ten Übersetzung kam eine Bibelübersetzung auf den Markt, die bis heute einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Die Lutherbibel hat die deutsche Sprache bis in die heutige Zeit geprägt. Die Bibel ist ein Meisterwerk der deutschen Sprache und es lohnt sich, mal in ihr zu stöbern.

015, Blick hinter die Kulissen des Opernhauses Nürnberg
Gebühr: 9,00 Euro, Kinder ohne Gebühr
Samstag, 11.02.2017, 13.00-15.00 Uhr
Treffpunkt: Staatstheater Nürnberg, Richard-Wagner-Platz 2-10
Der Blick hinter den Vorhang und was noch so alles zum Theateralltag gehört, bleibt dem normalen Besucher meist verborgen. Bei einem Rundgang durch das Nürnberger Opernhaus, haben Sie die Gelegenheit auf den besten Plätzen zu sitzen, während Sie Informationen über die spannende Baugeschichte erfahren. Auf dem Balkon über dem Eingang genießen Sie einen der schönsten Ausblicke auf den Richard Wagner-Platz und kommen den Figuren an der Sandsteinfassade nahe. Treppauf treppab geht es durch die Garderoben, Requisite, Schneiderei auf die gigantische Bühne jenseits des Vorhangs, dem Höhepunkt der Besichtigung, mit Blick in den Orchestergraben.


Diese Fahrt findet bereits vor Semesterbeginn statt:

016, Weihenstephaner Gärten - Farbenpracht im Herbst
Reisepreis: 27,00 Euro
Samstag, 24.09.2016
Ob Hobbygärtner oder Botaniker, Blumenfreund oder Gemüsefan: Ein Spaziergang durch die Weihenstephaner Gärten in Freising lohnt sich immer. Ihre Vielfalt bietet nicht nur einen schönen Anblick, sondern auch Inspiration für den eigenen Garten. Nach der Ankunft ca. 10.30 Uhr ist für die Gruppe eine ca. 1 ½ Stunden dauernde Führung "Vom Kloster zum Grünen Zentrum" gebucht. Anschließend können auf eigene Faust die verschiedenen Gartenanlagen kostenlos besichtigt werden: Auf dem Weihenstephaner Berg befinden sich der Hofgarten, der Parterregarten und der Oberdiek-Garten. Über einen Fußweg sind der Sichtungsgarten, die Kleingartenanlage mit Obstschaugarten und die Balkonpflanzenanlage erreichbar. Vor allem der weitläufige Sichtungsgarten für Stauden und Gehölze wird von vielen Besuchern bewundert. Hier zeigen sich auf einer riesigen Fläche in Arrangements zusammengefasste Blumen in schönster spätsommerlicher Pracht. Das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: im Bräustüberl auf dem Weihenstephaner Berg werden in urigen Gastzimmern und auf der überdachten Terrasse zahlreiche heimische Schmankerl serviert, im Biergarten (mit Selbstbedienung) kann man bei schönem Wetter den Blick über Freising und das Erdinger Moos genießen und auch im Café der Orangerie bei den Sichtungsgärten ist die Aussicht wunderbar.
Leistungen im Reisepreis von 27,00 Euro enthalten: Fahrt im modernen Reiseomnibus, Führung, VHS Reisebegleitung. Die Anmeldung sollte nach Möglichkeit bis 14.09.2016 erfolgen. Beachten Sie bitte, dass diese Tagesfahrt vor dem Semesterbeginn stattfindet. Sollten nach diesem Termin noch freie Plätze zur Verfügung stehen, ist nach Rücksprache in der Geschäftsstelle evtl. auch danach eine Anmeldung noch möglich. Die Abbuchung erfolgt am 22.09.2016.
Abfahrt: 8.00 Uhr Langenzenn Schießhausplatz
Rückfahrt 17:00 Uhr
Die Sitzplatzvergabe im Bus erfolgt in Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Bitte geben Sie bei Anmeldung an neben wem Sie gerne sitzen möchten bzw. ob Sie zu einer Gruppe gehören.
Änderungen im Programmablauf bleiben dem Fahrer/Reiseleiter vorbehalten (evtl. wetterbedingt, Änderungen von Öffnungszeiten oder ähnlichen aktuellen Geschehnissen). Veranstalter im Sinne des Reisevertragrechts ist Busunternehmen Harald Meier, Hauptstr. 50, 91622 Unternbibert, Telefon 09828/515.

017, Fahrt zum Augsburger Christkindlesmarkt
Reisepreis: 39,00 Euro
Samstag, 03.12.2016
Augsburg ist nach Trier die zweitälteste, urkundlich erwähnte Stadt Deutschlands. Bekannt vor allen Dingen durch die Fugger hat Schwabens Hauptstadt noch einiges mehr zu bieten. Das historische Ambiente des Augsburger Christkindlesmarkt auf dem alten Rathausplatz verzaubert jedes Jahr immer wieder die Besucher. Mittelpunkt sind die in Oberammergau geschnitzten Weihnachtsfiguren, die sich neben dem Weihnachtsbaum befinden. Dort befindet sich auch das Christkindles-Postamt, wo Weihnachtskarten mit Augsburger Motiven, versehen mit einem Sonderstempel verschickt werden können. Aber auch auf dem Martin-Luther-Platz, entlang der Philippine-Welser-Straße, in der Maximilianstraße und vor der Moritzkirche reihen sich die Buden eines der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Bei einem Bummel durch die festlich beleuchteten Budenstraßen finden Sie ein reichhaltiges und besonderes Angebot weihnachtlicher Artikel. Besonders reizvoll sind die Schaufenster rund um den Rathausplatz, mit zahlreichen Motiven und Szenen aus bekannten Märchen.
Reisepreis: 39,00 Euro
Leistungen im Reisepreis enthalten: Fahrt im modernen Reiseomnibus, Stadtführung in Augsburg mit Besichtigung der Fuggerei und dem goldenen Rathaussaal. VHS Reisebegleitung.
Die Anmeldung sollte nach Möglichkeit bis 11.11.2016 wegen der Bestellung der Stadtführung eingegangen sein. Sollten nach diesem Termin noch freie Plätze zur Verfügung stehen, ist nach Rücksprache in der Geschäftsstelle evtl. auch danach noch eine Anmeldung möglich. Die Abbuchung erfolgt Mitte November 2016.
Abfahrt: 8.00 Uhr Langenzenn Schießhausplatz
Rückfahrt: 18.00 Uhr
Die Sitzplatzvergabe im Bus erfolgt in Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Bitte geben Sie bei Anmeldung an neben wem Sie gerne sitzen möchten bzw. ob Sie zu einer Gruppe gehören.
Änderungen im Programmablauf bleiben dem Fahrer/Reiseleiter vorbehalten. (evtl. wetterbedingt, Änderungen von Öffnungszeiten oder ähnlichen aktuellen Geschehnissen).
Veranstalter im sinne des Reisevertragsrechts ist Busunternehmen Harald Meier, Hauptstr. 50, 91622 Unternbibert, Telefon 09828/515

018, Musicalfahrt nach Stuttgart zu Disneys "MARY POPPINS"
Reisepreis: 119,00 Euro
Samstag, 18.02.2017
Das Musical MARY POPPINS feiert im Herbst 2016 im Stuttgarter Stage Apollo Theater seine Deutschlandpremiere. Damit erwartet das Stuttgarter Publikum ein international preisgekröntes Musical-Highlight. Die Bühnenversion von MARY POPPINS basiert auf den wunderbaren Geschichten von P.L. Travers und dem beliebten Walt Disney Film von 1964, der mit fünf Oscars ausgezeichnet wurde. MARY POPPINS feierte 2004 seine Uraufführung am Londoner West End und endete dort nach 3 Jahren Spielzeit mit über 1.250 Aufführungen. Am New Yorker Broadway lief MARY POPPINS sechs Jahre lang. Während dieser Zeit gewann das Musical den Olivier Award und den Tony Award für die "Besten Choreographien" und das "Bestes Bühnenbild". Anschließend tourte es durch Australien, Neuseeland, die USA und Großbritannien und wurde von mehr als 12 Millionen Menschen gesehen. MARY POPPINS erzählt die Geschichte des gleichnamigen Kindermädchens, das von Familie Banks für ihre Kinder Jane und Michael engagiert wird. Anfangs sind alle von ihren außergewöhnlichen Methoden überrascht. Doch besonders die Kinder schließen Mary schnell ins Herz, fühlen sich endlich verstanden und erleben mit ihr zahlreiche magische Abenteuer. Und auch die Erwachsenen erkennen bald, dass das Kindermädchen nicht nur für ihre Kinder gut ist.
Reisepreis: 119,00 Euro pro Person
Leistungen im Reisepreis enthalten: Fahrt im modernen Reiseomnibus, Eintrittskarte 2. Kategorie,
VHS-Reisebegleitung.
Die Eintrittskarten für das Musical erhalten Sie im Bus. Anmeldung ist voraussichtlich nur bis spätestens 09.12.2016 möglich. Sollten nach diesem Termin noch freie Plätze zur Verfügung stehen, ist nach Rücksprache in der Geschäftsstelle evtl. auch danach noch eine Anmeldung möglich. Die Abbuchung erfolgt Ende Mitte Dezember 2016.
Abfahrt: 8:30 Uhr Langenzenn Schießhausplatz
Die Sitzplatzvergabe im Bus erfolgt in Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Bitte geben Sie bei Anmeldung an neben wem Sie gerne sitzen möchten bzw. ob Sie zu einer Gruppe gehören.
Rückfahrt: Nach Ende der Nachmittagsvorstellung (Beginn 14:30 Uhr Ende ca. 18:00 Uhr). Änderungen vorbehalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Die Fristen für den Abschluss einer Veranstalter im Sinne des Reisevertragrechts ist Busunternehmen Harald Meier, Hauptstr. 50, 91622 Unternbibert, Telefon 09828/515.

019, Advent im Erzgebirge
Reisepreis ab 145,00 Euro
Samstag, 26.11.2016
Wer kennt sie nicht - die Räuchermänner, Engel und Bergmänner, die Schwibbögen und Pyramiden aus dem Erzgebirge? Im Laufe der Jahrhunderte ist aus einer Feierabendbeschäftigung der Bergleute die bekannte Holzkunst aus dem Erzgebirge geworden. Besonders schön ist es im Erzgebirge zur Weihnachtszeit; die Tradition wird gelebt und viele Orte verwandeln sich in ein wahres Weihnachtswunderland. Straßen und Häuser sind geschmückt, aus allen Ecken leuchtet es und der Duft von Glühwein und Weihnachtsbäckerei zieht über die traditionellen Weihnachtsmärkte. Liebevoll geschmückte Buden mit erzgebirgischer Holzkunst, Kerzen und Weihnachtsleckereien laden zum Bummeln ein.
Voraussichtlicher Reiseverlauf:
Samstag: Busfahrt nach Annaberg-Buchholz. Nach der Ankunft gegen 11:00 Uhr besuchen wir den Annaberger Weihnachtsmarkt, einen der Bekanntesten im Erzgebirgskreis. Über 80 Händler gestalten den Markt und machen ihn für die Besucher zu einem kleinen Weihnachtsparadies. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Breitenbrunn, wo unsere Gruppe mit der Mettenschicht im Besucherbergwerk Sankt Christoph die erzgebirgische Bergbautradition hautnah erlebt. Die Mettenschicht war ein alter bergmännischer Brauch und war die letzte eingefahrene Schicht vor dem Heiligen Abend. Nach einer Führung durch das Bergwerk werden wir bei zünftigem Bergbrot und Glühwein vom Bergführer unterhalten, untermalt mit weihnachtlicher Musik (Dauer ca. 2 - 2,5 Stunden). Das Bergwerk ist mit festem Schuhwerk gut begehbar und daher auch für ältere Besucher geeignet. Nach der Mettenschicht fahren wir zu unserem ***Hotel Alpine Lodge nach Oberwiesenthal, wo wir zu Abend essen.
Sonntag: Nach dem Frühstück geht es um 9:00 Uhr mit dem Bus zum Nussknackermuseum nach Neuhausen. Nach ca. einer Stunde Aufenthalt im Museum fahren wir mit dem Bus zum wenige Minuten entfernten Spielzeugdorf Seiffen. Hier können wir uns von der weihnachtlichen Atmosphäre des Seiffener Weihnachtsmarktes verzaubern lassen, dessen Verkaufsstände die Straßen im festlich geschmückten Ortszentrum säumen und von den zahlreichen Fachgeschäften zum Schauen und Kaufen einladen lassen. Besuchen Sie auf eigene Faust das Spielzeugmuseum mit der diesjährigen Weihnachtssonderschau "Heilige Nacht" mit Weihnachtskrippen aus drei Jahrhunderten und/oder erfreuen Sie sich an der "Seiffener Adventsmusik", einem Konzert mit Chor, Posaunen und Orgel in der Bergkirche mit anschließendem Turmblasen (Beginn 14:30 Uhr Dauer ca. 1 Stunde, Eintritt frei). Um 17:00 Uhr treten wir die Heimfahrt an, gegen 21:30 Uhr werden wir Langenzenn erreichen.
Reisepreis pro Person im DZ 145,00 Euro, Einzelzimmerzuschlag 20,00 Euro.
Leistungen im Reisepreis enthalten: Fahrt im modernen Reiseomnibus, 1 x Ü/F, Zimmer DU/WC, 1 x Abendessen, Mettenschicht im Besucherbergwerk Sankt Christoph, Eintritt ins Nussknackermuseum, VHS Reisebegleitung.
Die Anmeldung sollte nach Möglichkeit bis 30.09.2016 erfolgen. Sollten nach diesem Termin noch freie Plätze zur Verfügung stehen, ist nach Rücksprache in der Geschäftsstelle evtl. auch danach eine Anmeldung noch möglich.
Die Abbuchung erfolgt am 14.10.2016.
Abfahrt: 7.00 Uhr Langenzenn Schießhausplatz
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Die Fristen für den Abschluss sind unterschiedlich je nach Anbieter. Es ist jedoch sinnvoll, die Reiserücktrittsversicherung umgehend nach der Anmeldung abzuschließen.
Die Sitzplatzvergabe im Bus erfolgt in Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Bitte geben Sie bei Anmeldung an neben wem Sie gerne sitzen möchten bzw. ob Sie zu einer Gruppe gehören. Änderungen im Programmablauf bleiben dem Fahrer/Reiseleiter vorbehalten (evtl. wetterbedingt, Änderungen von Öffnungszeiten oder ähnlichen aktuellen Geschehnissen).
Veranstalter im Sinne des Reisevertragrechts ist Busunternehmen Harald Meier, Hauptstr. 50, 91622 Unternbibert, Telefon 09828/515.

020, Venedig - „Auf den Spuren des Giacomo Casanova“
Reisepreis ab 579,00 Euro
Freitag, 03.03 - 07.03.2017 (5 Tage)
Venedig ist für viele die schönste Stadt der Welt, sie ist zum Traum ihrer eigenen Schönheit und Vergangenheit geworden. Entdecken Sie das bekannte und unbekannte Venedig auf den Spuren von "Casanova" und "Commissario Brunetti". Venedig, zusammengesetzt wie ein Puzzle aus 118 Inselchen und durch 400 Brücken miteinander verbunden, ist durch die außergewöhnliche Konzipierung schon ein Kunstwerk, welches von seinen Kanälen umrahmt wird. Unzählige Kunstschätze befinden sich in den zahlreichen Kirchen, Palästen und Museen und werden jährlich von tausenden von Besuchern bewundert. Der Glanz und die Pracht Venedigs offenbaren sich besonders auf der Piazza San Marco, mit der herrlichen Basilika, dem Glockenturm, Dogenpalast und Campanile. Der "Canal Grande", umrahmt von den maroden Fassaden aristokratischer Palazzi, verleiht der Stadt die besondere Stimmung. Sie übernachten direkt in Venedig, damit Sie das besondere Flair dieser Stadt am Abend, wenn die Tagestouristen Venedig verlassen haben, genießen können.
Voraussichtlicher Reiseablauf - Änderungen vorbehalten:
1. Tag: Anreise nach Venedig mit Zwischenstopp in Sterzing oder Brixen. Evtl. bleibt nach dem Check in und dem Abendessen im Hotel noch Zeit für einen Bummel zum Markusplatz.
2. Tag: Gleich nach dem Frühstück holt Sie der Reiseleiter, im venezianischen historischen Kostüm, vom Hotel ab. Er führt Sie durch Venedig zur Erkundung der engen Gassen und Paläste eines unbekannten Teils der Stadt. An Brücken und Gondeln vorbei, treffen Sie auf Giacomo Casanova, der von seinem legendären Leben und wie er es geschafft hat vom Gefängnis auszubrechen erzählt. Sie werden die Geschichte der weltberühmten venezianischen Maske vernehmen und wie und warum es zu dieser jahrhunderte lang währenden Tradition kam. Der Tag steht unter dem Motto "keine Hektik", die zauberhafte Stadt ist heute nur für Sie da. Es bleibt genügend Zeit für eigene Entdeckungen. Als Highlight des Tages erwartet Sie ein Event. In einem exklusiven, historischen Palast werden Musikanten in venezianischen Kostümen die Atmosphäre anheizen und Sie mit Musik von Vivaldi und Rondo Veneziano empfangen. Kostümierte Kellner verwöhnen bei Aperol-Spritz und typischen venezianischen Häppchen, Menuett-Tänzer verzaubern das Ambiente, Casanova und alle anderen Darsteller des Tages kommen zum Mitfeiern.
3. Tag: Am Vormittag ca. 2-stündige Stadtführung "auf den Spuren von Commissario Brunetti", danach Freizeit.
4. Tag: Ausflug Lagunenfahrt Murano, Burano, Torcello.
Bei dieser Schiffsfahrt im Privatboot mit Reiseleitung durch die einzigartige venezianische Lagune lernen Sie die drei wichtigsten Inseln kennen. Murano ist weltberühmt für seine Glasblaskunst. Sie haben die Gelegenheit zur Besichtigung einer Glaswerkstatt und beobachten die Glasbläser bei ihrer Arbeit. Sie können zusehen, wie aus einem Klumpen Glasschmelze kostbare und wunderschöne Kunstwerke entstehen. Auf Burano fühlt man sich anschließend in eine andere Welt versetzt, in ein ländliches Fischerdorf des 19. Jahrhunderts. Seine buntfarbigen Häuser zogen einst viele Maler an. Weltweit berühmt sind die feinen Klöppel-Spitzen, die hier seit dem 16. Jahrhundert hergestellt werden. Torcello ist das Zentrum der frühesten Kultur in der Lagune. Die Kathedrale mit ihren herrlichen Mosaiken und die Kirche von Santa Fosca aus dem 11. und 12. Jahrhundert sind die letzten Zeugnisse des vergangenen Glanzes.
5. Tag: Heimreise mit Stadtführung und Aufenthalt in Trient.
Leistungen im Reisepreis von 579,00 € pro Person im Doppelzimmer enthalten:
Fahrt im modernen Reiseomnibus, Bus-Picknick mit Kaffee und Kuchen bei Anreise, 4 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im ***Hotel direkt in Venedig, Transfer für Passagiere und Gepäck vom Tronchetto Busparkplatz/Hafen nach Venedig und zurück, 3-Gang-Abendessen im Hotel am Ankunftstag, Spaziergang mit Reiseleitung und venezianische Party mit Aperitif und venezianischen Häppchen,
Stadtführung Venedig unter dem Motto: "Auf den Spuren des Commissario Brunetti"(ca. 2 Stunden), ganztägiger Ausflug im Privatboot mit Reiseleitung zu den Inseln Murano, Burano, und Torcello, Stadtführung bei der Rückreise in Trient, eine venezianische Maske zur Erinnerung an diese Reise, VHS-Reisebegleitung.
Zusätzliche Kosten: Einzelzimmerzuschlag 150,00 €, Bettensteuer, die in Venedig im Hotel bezahlt werden muss, voraussichtlich ca. 3,50 € (Preis von 2016) pro Person und Nacht.
Die Anmeldung muss bis spätestens 10.01.2017 erfolgen. Nach Rücksprache in der Geschäftsstelle ist eine spätere Anmeldung evtl. noch möglich.
Die Abbuchung der Anzahlung in Höhe 100,00 Euro erfolgt bei Anmeldung, die Abbuchung der Restzahlung ca. Mitte Januar 2017.
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Die Fristen für den Abschluss sind unterschiedlich je nach Anbieter. Es ist jedoch sinnvoll, die Reiserücktrittsversicherung umgehend nach der Anmeldung abzuschließen.
Abfahrt: 5:00 Uhr Langenzenn Schießhausplatz
Die Sitzplatzvergabe im Bus erfolgt in Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Falls Sie neben jemand Bestimmten sitzen möchten, dann geben Sie dies bitte bei der Anmeldung mit an.
Aktuelle Änderungen im Programmablauf bleiben dem Fahrer/Reiseleiter vorbehalten (evtl. wetterbedingt, Änderungen von Öffnungszeiten oder ähnlichen Geschehnissen).
Veranstalter im Sinne des Reisevertragrechts ist Busunternehmen Harald Meier, Hauptstr. 50, 91622 Unternbibert, Telefon 09828/515.

021, "Höhepunkte Griechenlands"
Reisepreis ab 1.139,00 Euro
Freitag, 21.04.2017-28.04.2017 (8Tage)
Erfahren Sie in einer Woche, wie sich Mythen und Legenden entwickeln konnten. Lassen Sie sich von den Zeugnissen der Vergangenheit begeistern und finden Sie Ihr persönliches Highlight. Kommen Sie mit uns zu den Höhepunkten der klassischen Hellas und erleben Sie die Wiege der europäischen Zivilisation mit allen Sinnen!
1. Tag: Willkommen in Griechenland
Eine Reise zu den Mythen der griechischen Antike und in die Gegenwart eines bezaubernden Landes im Südosten Europas erwartet Sie! Nach Ihrer Ankunft in Athen fahren Sie zunächst in Ihr Hotel abseits des großstädtischen Trubels an der Küste des Ägäischen Meeres. (A)
2. Tag: Mati - Peloponnes
Heute widmen Sie sich den Schätzen der Peloponnes. Sie überqueren den eindrucksvollen Kanal von Korinth. In Mykene, der legendären Gründung des Perseus, sehen Sie das Löwentor und das Schatzhaus des Atreus. Weiter geht es nach Nauplia, weit weg von antiken Themen. Hier dreht sich alles um den modernen griechischen Staat - war doch Nauplia erste Hauptstadt Griechenlands nach der Befreiung von der osmanischen Herrschaft. In Epidaurus entführt Sie die bedeutendste Kultstätte des Gottes Asklepios zwischen Stadion und Gymnasion in das Leben einer griechischen Stadt des 4. Jahrhunderts vor Christus. Das Theater hat eine unvergleichliche Akustik. (F, A)
3. Tag: Peloponnes: Sparta und Mystras
Am griechischen Tripolis vorbei fahren Sie nach Sparta - einer der mächtigsten Staaten der antiken Hellas. In der mittelalterlichen Bergfestung Mystras regierten über Jahrhunderte byzantinische Kaiser. Sie erkunden die Ruinen der alten Klöster und Paläste, sehen die faszinierenden byzantinischen Fresken (festes Schuhwerk wird empfohlen). (F, A)
4. Tag: Peloponnes - Nafpaktos
776 v. Chr. wurden die ersten Olympischen Spiele ausgerufen. Sie fahren nach Olympia im Tal des Alphaios und diskutieren Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den sportlichen Spektakeln der Moderne. Sie sehen den Heiligen Hain und den Tempel des Zeus, dessen von Phidias gestaltete Statue zu den sieben Weltwundern der Antike zählt. Schatzhäuser, Thermenanlagen, Gymnasion und das weite Stadion zeugen vom einstigen Ruhm Olympias. Im renovierten Museum sehen Sie zahlreiche Meisterwerke griechischer Kunst. (F, A)
5. Tag: Nafpaktos - Kamena Vourla
Delphi ist wohl die schönste und bedeutendste antike Stätte Griechenlands, befand sich doch hier der "Nabel der Welt". Hören Sie von den antiken Legenden und Sagen, von Göttern und Königen. Sie besichtigen die zahllosen Schatzhäuser, den Apollon-Tempel und das Theater. (F, A)
6. Tag: Meteoraklöster
Im 14. Jahrhundert entstanden auf den Gipfeln der Meteorafelsen byzantinische Fluchtklöster - die berühmten Meteoraklöster. Sie können sie schon von Weitem sehen. Einige der Klöster sind noch heute bewohnt. Lassen Sie sich begeistern von dem Anblick und besichtigen Sie zwei Klöster. Im Anschluss an eine Mittagspause besuchen Sie eine traditionelle Ikonenwerkstatt, wo Sie zusehen können, wie per Hand Ikonen bemalt werden. Auf dem Rückweg zum Hotel halten Sie bei Thermopylen, wo der Spartaner Leonidas mit seinen 300 Kriegern dem Angriff des übermächtigen Perserkönigs Xerxes tapfer standgehalten hat. (F, A)
7. Tag: Kamena Vourla - Mati
Bei Ihrer Stadtrundfahrt erfahren Sie alle Aspekte dieser aufregenden Stadt. Die Silhouette der mächtigen Akropolis ist schon von Weitem zu sehen. Sie schreiten durch die Propyläen, den repräsentativen Torbau der alten "Oberstadt", stehen vor den Ruinen des mächtigen Parthenon-Tempels und besuchen die lieblichen Koren, die seit mehr als 2.400 Jahren das Erechtheion stützen. Genießen Sie anschließend den freien Nachmittag, Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gern Tipps. (F, A)
8. Tag: Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Es erfolgen die Fahrt zum Flughafen und Ihr Rückflug. (F)
Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, A=Abendessen)
Reisepreis 1.139,00 Euro pro Person im Doppelzimmer, Einzelzimmer-Zuschlag 175,00 Euro
Leistungen im Reispreis enthalten:
Linienflüge mit Lufthansa von Nürnberg nach Athen und zurück in der Economy Class, 23 kg Freigepäck (Umsteigeverbindungen), Luftverkehrsabgabe, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren, aktueller Kerosinzuschlag (Stand: 05/16), Transfers, Ausflüge/Besichtigungen in bequemen, landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage, 7 Hotelübernachtungen in ausgewählten Hotels bei Unterbringung in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC, 7x Frühstück, 7x Abendessen (ohne Getränke), komplettes Besichtigungsprogramm gemäß Reiseverlauf, Stadtrundfahrt Athen, Besuch der einzigartigen Akropolis, imposanter Kanal von Korinth, Besichtigung von Mykene mit dem mächtigen Löwentor, Besuch von Epidaurus, mittelalterliche Burgfestung Mystras, Besuch von Olympia, Geheimnisvolles und antikes Delphi, berühmte Meteoraklöster, Besuch einer Ikonenwerkstatt, Eintrittsgelder (74,00 Euro), Deutsch sprechende Gebeco Reiseleitung, umfangreiche Gebeco Reiseinformationen, ausgewählte Reiseliteratur, VHS-Reisebegleitung.
Die Anmeldung sollte bis 16.12.2016 erfolgen. Spätere Anmeldung, falls noch freie Plätze vorhanden sind, ist evtl. nach Rückfrage in der Geschäftsstelle noch möglich.
Die Abbuchung der Anzahlung in Höhe 100,00 Euro erfolgt bei Anmeldung, die Abbuchung der Restzahlung ca. Mitte Januar 2017.
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Die Fristen für den Abschluss sind unterschiedlich je nach Anbieter. Es ist jedoch sinnvoll, die Reiserücktrittsversicherung umgehend nach der Anmeldung abzuschließen.
Änderungen im Programmablauf bleiben dem Fahrer/Reiseleiter vorbehalten (evtl. wetterbedingt, Änderungen von Öffnungszeiten, oder ähnlichen aktuellen Geschehnissen).
Veranstalter im Sinne des Reisevertragsrechts ist Gebeco GmbH, Holzkoppelweg 19, 24118 Kiel, Telefon 0431/5446-0


Für die Reise nach Baltrum ist die Anmeldung erst ab Erscheinen des neuen Programmheftes, voraussichtlich am Donnerstag, 01.09.2016 möglich:

022, Reif für die Insel – Baltrum
Reisepreis ab 499,00 Euro
Samstag, 13.05. - Sa. 20.05.2017 (8 Tage)
Baltrum, das Dornröschen der Nordsee, wird Sie erfreuen mit üppiger Pracht von Rosenbüschen- und Blüten und deren wunderbarem Duft. Obwohl Baltrum die kleinste der ostfriesischen Inseln ist, hat sie einiges zu bieten. Im Museum Altes Zollhaus und im Nationalparkhaus erfahren Sie vieles über die Insel, das Meer und die Natur. Sie können an einer der interessanten Führungen teilnehmen, auf dem Gezeitenpfad die Insel erkunden, sich sportlich betätigen, musikalische und andere kulturelle Angebote genießen. Sie können sich verwöhnen lassen im Kur- und Heilmittelzentrum SindBad. Die Gruppe wohnt im Haus Sonnenhütte und wird mit Vollpension gut versorgt. Bei der VHS-Dozentin Gerdi Weber können Sie bei verschiedenen Entspannungs- und Bewegungsangeboten mitmachen. Dieser Inselaufenthalt bietet den optimalen Rahmen, um sich Zeit für sich selbst zu nehmen und sich auf das eigene Wohlbefinden zu konzentrieren. Sie können an den Angeboten teilnehmen oder sich zurückziehen.
Da bei Drucklegung sowohl die Fährverbindung als auch der Zugfahrplan für Mai 2017 noch nicht bekannt war, ist geplant mit dem Bus zu fahren. So entfallen die Kosten für den Koffertransport und Sie reisen bequem und werden direkt bis zum Fähranleger gebracht. Der Preis für die Busfahrt ist bereits im Reisepreis enthalten, ebenso wie die Kosten für die Fährüberfahrt! Die Bus-Abfahrtszeiten ab Langenzenn und Nürnberg sind voraussichtlich ab Ende September bekannt.
Leistungen im Reisepreis von 499,00 Euro pro Person enthalten: 7x Übernachtung im Doppelzimmer Du/WC, Vollpension, 12 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten, Fährüberfahrt Neßmersiel - Baltrum und zurück, Busfahrt Langenzenn - Neßmersiel und zurück, VHS-Reisebegleitung.
Zusätzliche Kosten pro Person: Kurtaxe ca. 25,00 Euro (Betrag von 2016), sowie folgende Zuschläge: Einzelzimmer 102,00 Euro, Doppelzimmer zur Benutzung als Einzelzimmer 135,00 Euro, Balkon 28,00 Euro. Anmeldung ist ab dem Erscheinen des Programmheftes, voraussichtlich Do. 01.09.2016 bis spätestens 24.10.2016 möglich. Sollten nach diesem Termin noch freie Plätze zur Verfügung stehen, ist nach Rücksprache in der Geschäftsstelle evtl. auch danach eine Anmeldung noch möglich.
Bitte geben Sie bereits bei der Anmeldung an, ob Sie ein Einzelzimmer, ein Doppelzimmer für zwei Personen oder zur alleinigen Belegung, mit oder ohne Balkon buchen und evtl. neben wem Sie im Bus sitzen möchten.
Die Abbuchung der Anzahlung in Höhe von 100,00 Euro erfolgt am 09.11.2016, die Restzahlung ist Ende Januar 2017 zur Zahlung fällig.
Änderungen im Programmablauf bleiben der Dozentin / Reisebegleitung vorbehalten (evtl. wetterbedingt, Änderungen von Öffnungszeiten oder ähnlichen aktuellen Geschehnissen). Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Die Fristen für den Abschluss sind unterschiedlich je nach Anbieter. Es ist jedoch sinnvoll, die Reiserücktrittsversicherung umgehend nach der Anmeldung abzuschließen.

Hosting & Realisierung Shuiro GmbH | © 2000_2016 - VHS Langenzenn | Datenschutzerklärung